Pferde geben uns Flügel, welche wir nicht haben
 
 
 

Matrix-Rhythmus-Therapie/Biomechanische Stimulation

Diese recht neue Therapieform wird seit einigen Jahrzehnten erfolgreich angewendet.

Gesunde Körperzellen schwingen rhythmisch. Auch die extrazelluläre Matrix, also der Zellzwischenraum der Skelettmuskulatur, unterliegt einem bestimmten Takt. Ist die Funktion eingeschränkt, kommt es zur Verlangsamung und Stauung. Die betroffenen Körperpartien werden nicht mehr ausreichend versorgt und Gifte sowie Schlackenstoffe nicht mehr vollständig abtransportiert. Dies kann zu schmerzhaften Störungen führen, die sich auf das gesamte Muskel-, Knochen-, Knorpel- und Nervengewebe auswirken.

Ich behandle das Pferd mit dem EXTRAZELL® Handgerät. Der oszillierende Schwingkopf erzeugt körperanaloge mechanomagnetische Schwingungen. Dadurch werden Muskeln, das umgebende Bindegewebe und die Sehnen zurück in ihr ursprüngliches Schwingmuster versetzt.

Die Therapie normalisiert Stoffwechselprozesse, löst Stauungen und Verspannungen und fördert den Heilungsprozess. Auch ein präventiver Einsatz ist möglich. Die momentane Leistungsfähigkeit bleibt nach der Behandlung erhalten. 

Die Matrix-Rhythmus-Therapie geht der Ursache auf den Grund und die Reaktionen der Pferde und die Resultate sprechen für sich.